Spread the love

 

Wenn Kinder auf die Welt kommen, sind sie perfekt so wie sie sind. Trotzdem brauchen sie zunächst den Schutz und die Unterstützung ihrer Eltern, denn sie sind noch vollkommen hilflos und unselbstständig. Vor allem brauchen sie ganz viel Liebe und Geborgenheit und jemanden, der ihnen zeigt, wie das Leben funktioniert.

Sobald Kinder etwas älter sind, entwickeln sie einen ganz natürlichen Drang dazu, vieles selber machen zu wollen. Für die Eltern ist es nicht immer ganz so leicht, diesen Drang auch zu unterstützen. Manchmal dauert etwas viel zu lange, oder ist vielleicht auch einfach zu gefährlich. 

Aber Kinder müssen ausprobieren, um Selbstvertrauen zu entwickeln. Und die Aufgabe der Eltern ist es, sie dabei so gut wie möglich zu unterstützen, ohne dabei zu viel einzugreifen. Denn Kinder müssen ihre eigenen Erfahrungen machen und die Welt entdecken. Wie aber können Eltern ihre Kinder dabei best möglichst unterstützen?

Begeisterung fördern

Kinder sind leicht zu begeistern, denn sie sehen die Welt als ein großes Abenteuer und jeder Moment bietet eine weitere Chance, etwas Neues zu entdecken. Diese Begeisterung ist etwas wundervolles und sollte unbedingt gefördert werden. Wenn die Eltern von etwas begeistert sind, dann geht diese Begeisterung meist auch auf das Kind über.

Eltern sollten ihre Kinder inspirieren und dazu einladen, mit ihnen zusammen das Leben als ein Abenteuer zu sehen. Denn mit genügend Begeisterung und Abenteuerlust, lernt man spielerisch neue Dinge und verbindet das Lernen dabei auch noch mit ganz viel Spaß! 🙂

Emotionen wecken

Wenn emotionale Zentren im Gehirn aktiviert werden wird das, was man gerade erlebt, im Gehirn eingearbeitet. Denn das Gehirn belohnt sich selbst für Erfolge und schüttet dabei den Botenstoff Dopamin aus. Dieser macht uns nicht nur glücklich, sondern speichert auch das gewonnen Wissen im Langzeitgedächtnis. Durch das Aktivieren von Emotionen lernen wir deshalb besser und schneller. Wenn Kinder also Spaß an einer Sache haben, wenn ihr Interesse geweckt ist und sie voller Tatendrang sind, dann passiert das Lernen ganz wie von selbst.

Kinder wollen sich selbst als Gestalter fühlen. Sie wollen die Welt entdecken, die immer noch so neu für sie ist und so vieles für sie bereit hält. Sie wollen Aufgaben finden, an denen sie wachsen können. Das ist ein ganz natürliches Grundbedürfnis des Menschen. Dieses Bedürfnis können Eltern unterstützen, indem sie ihren Kindern Vertrauen schenken und sie in ihrer Rolle als Gestalter und Entdecker unterstützen.

Fantasie anregen

Die übersprudelnde Fantasie von Kindern ist bewundernswert. Sie sehen die Realität nicht immer unbedingt so, wie sie ist, sondern erkennen ihr Potential. Sie denken sich Geschichten aus, verwandeln Besen in Autos, Tische in Höhlen, Staubsauger in Monster und machen sich die Welt, wie sie ihnen gefällt.

Wenn Kinder in ihre Fantasiewelten eintauchen, lernen sie dabei eine ganze Menge. Auch über sich selbst. Sie erkennen, was sie mögen und was nicht, was sie wollen und was nicht. In Rollenspielen lernen sie Empathie, Verantwortung und erfahren ihre eigene Individualität. Fantasie ist ein großartiger Lehrer!

Bewegung unterstützen

Laufen, klettern, hüpfen, fahren, tanzen – Kinder lieben es einfach, ihren Körper zu bewegen und wild und wunderbar zu sein. Dadurch erweitern sie ihre körperlichen und motorischen Fähigkeiten ganz von alleine – wenn man sie lässt. Sie haben einen natürlichen Bewegungsdrang, der manchen Erwachsenen leider im Laufe der Zeit verloren geht.

Eltern sollten diesen Drang deshalb auf jeden Fall unterstützen. Kinder sollten sich viel im Freien bewegen können und genug Zeit und Platz haben, um sich richtig auszutoben. Je öfter Kinder klettern, laufen, Seilspringe, Rollschuh oder Roller fahren, desto sicherer werden sie darin.

Jedes Kind verletzt sich mal – aber je mehr Eltern ihren Kindern vertrauen und einfach mal machen lassen, desto mehr vertrauen sich die Kinder auch selber. Und je mehr Kinder lernen, sich selber zu vertrauen, desto mehr Selbstsicherheit gewinnen sie. Und schließlich ist Selbstsicherheit und Selbstvertrauen das Wichtigste, das ein Kind lernen sollte!

Avatar for ideas4parents - Marina

ideas4parents - Marina

Marina lebt gerne ihr "inneres Kind" aus und versucht die Welt so oft wie möglich durch Kinderaugen zu betrachten. Denn Kinder finden Magie und Wunder noch überall.
Avatar for ideas4parents - Marina
Avatar for ideas4parents - Marina

Author: ideas4parents - Marina

Marina lebt gerne ihr "inneres Kind" aus und versucht die Welt so oft wie möglich durch Kinderaugen zu betrachten. Denn Kinder finden Magie und Wunder noch überall.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

  • #Ängste von Kindern sind auch ein Zeichen für ihre Phantasie und sie schützen vor Gefahren. Nicht jede Angst ist zum überwinden da. Wenn sich Kinder bewegen, lernen sie sich und ihren Körper kennen, erfahren hautnah ihre Angst und auch ihren Mut. 
Ich als Mama habe Respekt vor dem Handstand und lerne ihn in kleinen Schritten, zunächst an der Wand.😉 Wie lebst Du Deinen Kindern vor, dass Du auch Angst hast, die Du manchmal da sein lässt und manchmal überwindest? 
@ichundduunddu.de #ideas4parents #januarmitkindern
  • #wortdestages ist bei uns SPIEL. Das Leben mit Kindern ist ein Spiel. Dazu zählt

#outofthebox Denken, 
Bewusstsein für das eigene (Spiel-)Verhalten, 
sich selbst und den Kindern verzeihen können, Vertrauen in Veränderung (neues (Spiel-)Verhalten) und zusammen das Leben lernen. 
Was machst Du heute zum Wort des Tages für Dich und für Deine Familie?

@ichundduunddu.de #ideas4parents #januarmitkindern
  • Drei #angewohnheiten&ticks von unserer tollen Tochter (kurz: Toto) sind gerade:
Überall rauf klettern,
alles sammeln, was sie draußen findet,
der Satz "das muss ich mir noch überlegen." Wir Eltern üben viel Geduld, denn alle dieser Angewohnheiten gehen mit Zeit sehr großzügig um 😉 Was sind die Ticks Highlights bei euren kids?

@ichundduunddu.de #ideas4parents #januarmitkindern
  • #wald&wiesen beobachten, dem Mond beim Leuchten zusehen, Stöcke sammeln, die feuchte Wiese spüren, auf Bäume klettern, hinter Bäumen verstecken, im Garten in der Feuerschale ein Feuer machen...Wir lieben die Natur!  Was gefällt Dir und Deinen Kindern in der Natur?

@ichundduunddu.de #ideas4parents #januarmitkindern
  • #nähe: Kinder sehen, so als würde man sich zum ersten Mal treffen und sich genau in die Augen schauen. Wie oft haben wir Eltern eine feste Vorstellung von unseren Kindern! Weg von der festen Vorstellung und nahe beim einzigartigen Moment kommen wir Eltern unseren Kindern näher. 
@ichundduunddu.de #ideas4parents #januarmitkindern
  • Was wirklich wichtig ist: 5 Sätze für jeden Tag, die dir helfen, deine Beziehung zu deinem Kind täglich positiv zu gestalten.

#ideas4parents #beziehung #alltagmitkind #spielen #wertschätzen #liebhaben
  • #kinder&medien: Mal üben Geräte eine sehr große Anziehungskraft auf unsere Tochter aus und ein anderes Mal fragt sie mich: Müssen wir den Film anschauen? Ich habe noch so viel vor."😉 Glaubst Du auch nicht, dass Verbote von Medien in unsere Zeit passen oder wenn doch, warum?

@ichundduunddu.de #ideas4parents #januarmitkindern
  • Die #nähe der Eltern zu ihrem Kind: Wann gibst Du als Mama oder als Papa Halt und wann lässt Du Dein Kind frei? Braucht mein Kind gerade Schutz oder brauche gerade ich Vertrauen? Eine spannende Frage jeden Tag!

@ichundduunddu.de #ideas4parents #januarmitkindern

Folgt uns auf Instagram