Der Hubschrauber, den wir der Natur abgeguckt haben

Haben wir uns in unseren letzten Posts schon mit Natur zum Anschauen und Erleben beschäftigt, indem wir im botanischen Garten waren (klick) oder uns umgesehen haben, wo München sonst noch so „Natur“ zu bieten hat (klack).  So gucken wir uns heute mal ein Prinzip an, dass sich die Natur schlau ausgedacht hat. Dafür bastelt unser Freund Ingo für uns einen einfachen Papierhubschrauber, der aber zudem richtig viel gute Laune beim ausprobieren macht (für euch getestet *g*):
insiderdads-papierhubschrauber-material
„Wir benötigen für unseren Papierhubschrauber ein Blatt Papier, eine Schere, ein Lineal und einen Stift.
Nun zeichnen wir in einem Eck des Blattes ein längliches Rechteck mit ca. 15cm Länge und ca. 2,5cm Breite. Die Dimensionen kannst Du später gerne variieren. Für die Rotorblätter markieren wir von der Mitte einer der schmalen Seiten bis fast zum Mittelpunkt des Rechtecks eine Linie, die wir später einschneiden. Für den Rumpf markieren wir in der Mitte der beiden Längsseiten orthogonale Linien, die jeweils ein Viertel der Breite lang sind.
Nachdem wir diese Markierungen eingeschnitten haben, klappen wir die Rumpfseiten bis zur Mitte zusammen und spreizen mit einem Finger leicht die Rotorblätter.
insiderdads-papierhubschrauber-how-to
Zum Schluss klappen wir noch das untere Ende des Rumpfs einen Finger breit um und lassen den Hubschrauber zum ersten Mal fliegen. Wenn Du alles richtig gemacht hast, dreht er sich nun im Kreis, während er zu Boden gleitet. Viel Spaß!“
Erinnert euch dieser Papierhubschrauber jetzt an etwas aus der Natur? Ja genau, die Blätter vom Linden- oder Ahornbaum fallen mit dem gleichen Prinzip rotierend zu Boden. Durch diesen Mechanismus verzögert sich die Landung etwas und der Wind kann die Samenkörner in den Blättern weiter forttragen. Wir hoffen unser kleiner „Wissens-Beitrag“ zur Natur hat euch Spaß gemacht und vielleicht sehen wir ja bald den ein oder anderen von euch auch Papierhubschrauber durch die Luft fliegen lassen.

Andreas & Pete

2 thoughts on “Der Hubschrauber, den wir der Natur abgeguckt haben

  1. Wir sind immer noch begeistert davon! Super Beschäftigung ohne großen Aufwand betreiben zu müssen.
    Umso kleiner der Hubschrauber, umso schneller 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.