Spread the love

Heute, kurz vor Weihnachten, gibt Zauberer Bildigi seine letzte Vorstellung des Jahres. Die Kinder sitzen alle gespannt auf den Stühlen. Der rote Vorhang gleitet zur Seite, und schlagartig wird es still im Publikum. Eine Trommel schlägt dunkel und schwer: einmal, zweimal, dreimal…

Da erscheint Zauberer Bildigi auf der Bühne – in schwarzem Umhang und blauem Spitzhut, einem Hut, der fast so hoch ist wie der Zauberer selbst.

Zauberer bildigi

– „Liebe Kinder, es ist mir so kurz vor Weihnachten eine besondere Ehre, euch noch einmal meine Zauberkünste vorführen zu dürfen. Doch allein kann ich nicht besonders gut zaubern. Ich brauche meine Mitzauberin Bildiga.“

Bildigi dreht sich einmal um seine Achse, geht dann plötzlich in die Knie, wobei ihn sein schwarzer Umhang ganz verdeckt. Ein Trommelwirbel, und kurz darauf wird der Zauberer wieder sichtbar.
Aber nicht allein! Neben ihm steht nun die kleine Zauberin Bildiga, die auch so einen Hut trägt wie Bildigi.

Aber was ist das? Die kleine Zauberin scheint überhaupt nicht zufrieden zu sein. Sie schaut Bildigi finster an.

– „Nein, Nein, Nein, ich will das nicht!“

– „Aber Bildiga, die Kinder warten doch. Sie wollen, dass wir ihnen etwas vorzaubern.“

– „Ich will aber selbst auf die Bühne kommen! Ich will nicht, dass du mich einfach herzauberst. Ich zeig dir mal, wie das ist, wenn man einfach so verzaubert wird, ohne dass man will.“

Und im nächsten Moment dreht sich nun Bildiga um ihre Achse, springt dann dreimal um Bildigi herum und wusch – weg ist der Zauberer!

– „Hah“, sagt Bildiga, „so ist das nämlich. Es geschieht einfach mit einem. Ohne dass man es will. Gut, jetzt will ich ihn mal wieder herzaubern, aber erst einmal nur so ein bisschen…“

Bildiga holt von der Seite einen Wagen mit Käfig, und schiebt ihn in die Mitte der Bühne. Sie nimmt eine violette Decke und legt sie über den Käfig.

– „Erscheine, Bildigi, aber zeig dich nicht ganz, denn fühlen sollst du es, und befragen muss ich dich, bevor der Zauber vergeht!“

Bildiga zieht die Decke mit einem schnellen Ruck vom Käfig.

Schemenhaft, wie ein Schatten, wird im Käfig die Figur des Zauberers sichtbar. Aber ganz erkennen kann man ihn noch nicht.

zauberer kaum sichtbar

– „Wo bin ich? Wo bin ich? Was ist mit mir?“

Bildigi scheint verwirrt zu sein.

– „So, großer Bildigi, nun frage ich dich, wie ist es, einfach so herumgezaubert zu werden? Hat es dir etwa gut gefallen?“

– „Bildiga, ich höre deine Stimme, aber kann dich nicht sehen. Wo bin ich nur?“

– „Ich habe dich halb sichtbar gezaubert, du bist nicht weg, aber auch nicht da. Wir können dich nicht so sehen, wie du bist. Und du kannst uns auch nicht richtig sehen.“

– „Bitte, bitte, liebe Bildiga, zaubere mich wieder ganz zurück. Es ist doch Weihnachten. Da möchte ich nicht so ein Schemen sein!“

– „Nur Geduld, Bildigi, ich will nur mal, dass du weißt wie das ist. Fühlst du dich etwa wohl so?“

– „Nein, nein, es ist schrecklich, ich will, das es aufhört.“

– „Und wie fandest du es, als du plötzlich weg warst, und wir alle dich nicht mehr sehen konnten?“

– „Ich wusste gar nicht, wie mir geschieht. Es kam einfach über mich. Ich konnte gar nichts tun. Bitte, bitte, mach das nie wieder, Bildiga, bitte lass mich wieder ganz erscheinen, ok?“

– „Keine Angst, Bildigi, gleich lass ich dich wieder normal werden, aber zuerst versprich mir, dass du mich auch nicht mehr einfach herumzauberst, ja?“

– „In Ordnung, ich verspreche es! Nie wieder werde ich dich einfach so herumzaubern.“

– „Nun gut. Ich will es dir glauben.“

Bildiga wirft wieder die violette Decke über den Käfig, läuft dreimal um ihn herum.

– „Nun Bildigi zeige dich wieder ganz, lass dich erkennen, so wie du bist!“

Bildiga zieht die Decke wieder herunter, aber ohje! Der Zauber ging schief!

Bildigi scheint nicht deutlicher, sondern eher noch blasser geworden zu sein! Bildiga läuft verzweifelt um den Käfig und schaut von allen Seiten nach.

– „Ohje, ohje, was hab ich getan, meine Zauberkräfte scheinen schwächer zu sein ohne Bildigi! Was soll ich nun tun?“

Dann bleibt Bildiga plötzlich stehen und schaut ins Publikum.

– „Vielleicht schaffen wir es alle gemeinsam, Bildigi wieder herbeizuzaubern! Könnt ihr Kinder mir vielleicht helfen? Denn eigentlich ist jeder ein kleiner Zauberer! Wollt ihr?“

– „Ja! Ja!“ rufen die Kinder.

Bildiga wirft noch einmal die Decke über den Käfig.

– „Wenn ich um den Wagen laufe, müsst ihr alle gemeinsam mit mir den Zauberspruch rufen, und zwar so laut ihr könnt, wir brauchen alle Zauberkraft, die wir zusammen bekommen können! Ich sage euch noch einmal den Spruch: >> Nun Bildigi zeige dich wieder ganz, lass dich erkennen, so wie du bist!“ <<
Seid ihr bereit?“

– „Ja, Ja, Ja“ schallt es aus dem Publikum.

Bildiga läuft wieder um den Käfig und alle rufen nun zusammen:

– „Nun Bildigi zeige dich wieder ganz, lass dich erkennen, so wie du bist“!!

Und schwups zieht Bildiga die Decke wieder vom Käfig, und ein großes Ahhh geht durch den Raum.

Bildigi ist wieder zu sehen. Er steht noch im Käfig, aber ist deutlich zu erkennen.

Bildiga läuft auf die Seite des Käfigs, öffnet eine verborgene Tür, und Bildigi steigt heraus.

Wieder Sichtbar

Beide verneigen sich vor den Kindern.

Noch eine Weile zaubern Bildigi und Bildiga gemeinsam an diesem Nachmittag bis die Vorstellung schließlich zu Ende ist.

ideas4parents - Andi

ideas4parents – Andi

Andi ist der Mann von Gila und Vater der gemeinsamen tollen Tochter (Toto). Gegenseitiges Voneinander-Lernen und gemeinsames Erkunden der Welt und der je eigenen Persönlichkeiten sind für ihn ein wichtiger Bestandteil der gemeinsamen Familienzeit.
ideas4parents - Andi
Avatar for ideas4parents - Andi

Author: ideas4parents - Andi

Andi ist der Mann von Gila und Vater der gemeinsamen tollen Tochter (Toto). Gegenseitiges Voneinander-Lernen und gemeinsames Erkunden der Welt und der je eigenen Persönlichkeiten sind für ihn ein wichtiger Bestandteil der gemeinsamen Familienzeit.

5 thoughts on “ideas4parents Adventskalender – Türchen #21: Weihnachtsgeschichte: Sichtbar und gesehen werden”

  1. Wirklich eine süße Geschichte! Ich musste unweigerlich daran denken, dass Kinder genauso machtlos sind und nicht immer so gesehen werden, wie sie sind!
    Wirklich gut!

    Liebe Grüße
    Lotti

    1. Hallo Lotti,
      danke, danke, das freut mich 🙂
      Das „gesehen werden“-Thema finde ich sehr wichtig 😉
      Frohe Weihnachten und liebe Grüße!
      Andreas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

  • Kurz vor Halloween kann es manchmal ganz schön gruselig werden, findet ihr nicht auch? 😱👻 Wir stellen euch 8 tolle Ideen vor, mit denen ihr Angst bei Kindern begleiten könnt. 💪😁
Den Link zum Post findet ihr oben in unserer Bio. 👆👆
#ideas4parents #starkekinder #starkeeltern #halloween
  • Unsere heutige #Lieblingsfare ist: Rot.😍 Wer weiß schon, welche Farbe wir morgen am liebsten mögen? Es gibt zu viele schöne Farben, um sich für eine zu entscheiden. Findet ihr nicht auch? 😉

#mompositivity #lotteundlieke #familieberlin #instachallenge #oktoberchallenge
  • Kinder brauchen meist keine #Inspiration um kreativ zu sein. Sie denken nicht zu viel nach, sonder machen einfach 😁 Da könnten wir uns doch mal eine Scheibe von abschneiden, oder? 😉

#mompositivity #lotteundlieke #familieberlin #instachallenge #oktoberchallenge
  • Es ist Montag und das bedeutet bei ideas4parents ist wieder #Yogamonday! 🙌 Heute spielen wir den Frosch. Er kräftig den ganzen Körper, macht warm und vielleicht sogar gute Laune 😉 💪
Den Link zu unserem Video findet ihr oben in unserer Bio. Viel Spaß! 🙆💪
#ideas4parents #kinderyoga #kinderyogamitgila #starkekinder
  • Unser heutiger positiver Gedanke für die #mompositivity Challenge von @lotte.und.lieke und  @familieberlin ❤

#ideas4parents #lernenmachtspaß #spielerischlernen #kompetenz #lernenkannmanlernen
  • Unsere Gila erzählt euch heute in einem kleinen Video, wie mit Kindern Klartext reden das Familienleben unglaublich erleichtern kann. 😁💪
Den Link zum Video findet ihr wie immer oben in unserer Bio. 👆
#ideas4parents #starkekinder #starkeeltern
  • Das Leben ist #kunterbunt wenn wir es ausmalen. Wer malt es 
zusammen mit uns aus? 🎨🤗 #Elternchallenge #Instachallenge #Oktoberchallenge
  • Unser #Soulfood sind ganz eindeutig Pommes 😁 Gesunde Ernährung ist wichtig, aber leckere Pommes sind definitiv auch wichtig 😉 Was ist euer Soulfood?

#mompositivity #lotteundlieke #familieberlin #instachallenge #oktoberchallenge

Folgt uns auf Instagram