Spread the love

Der Münchner Tierpark ist immer einen Besuch wert, denn dort tummeln sich viele wunderbare Tiere, die es zu entdecken gibt. Für Kinder aller Alterklassen ist dort wirklich etwas geboten (zum speziellen Tierpark Kinderangebot).

flamingos

Unser Tipp, wer öfter einen Ausflug in den Zoo plant, sollte sich die praktischen Jahrestickets ansehen, wie wir eines haben. Da Kinder unter 4 Jahren kostenlos sind, genügt bis zu diesem Alter ein (Jahres-)Ticket für die begleitenden Erwachsenen. Danach bieten sich die Familienkarten an, bei denen man ebenfalls schon ab dem 3. oder 4. Besuch gegenüber der Einzeleintritt spart. Alle Ticketpreise online findet ihr hier.


Jahreskarte für Erwachsene
49,00 €

Oder:

Kleine Familienkarte
Umfasst einen Elternteil und ihre/seine eigenen bzw. unter gleicher Adresse lebende Kinder (4–14 Jahre)
17,00 €
Große Familienkarte
Umfasst beide (auch gleichgeschlechtliche) Eltern und deren eigene bzw. unter gleicher Adresse lebende Kinder (4–14 Jahre)
30,00 €
Jahreskarte für kleine Familien
Umfasst einen Elternteil und ihre/seine eigenen bzw. unter gleicher Adresse lebende Kinder (4–14 Jahre)
49,00 €
Jahreskarte für große Familien
Umfasst beide (auch gleichgeschlechtliche) Eltern und deren eigene bzw. unter gleicher Adresse lebende Kinder (4–14 Jahre)
98,00 €

Hat man nämlich so ein Ticket, kann man sich auch einmal nur auf eine Tierart einlassen und genau beobachten. Der Druck möglichst viel sehen zu müssen, bleibt so aus.

Wir haben dieses Mal unter anderem Bekanntschaft mit den Flamingos, den frechen &lustigen Erdmännchen und den Giraffen gemacht. Die hatten es heute übrigens besonders eilig und liefen direkt auf uns zu.

ermaennchen

Erdmännchen sind für Kinder meist ein echter Hingucker. Sie sind selbst klein, und dabei so flink und lustig – und natürlich unaussprechlich süß. Mit meiner Tochter stand ich mindestens eine Viertelstunde vor ihrem Gehege und musste sie immer wieder hochnehmen, damit sie besser sehen konnte.

Direkt hinter dem Erdmännchen-Gehege sind dann auch schon die Giraffen zu sehen. Und auch hier hatten wir bei unserem letzten Besuch ein Riesenglück. Mehrere Tiere wollten es uns offenbar zeigen und galoppierten beeindruckend schnell über das Terrain bis kurz vor dem Zaun, an dem wir standen.
Ich weiß nicht ob für Kinder die riesigen, hohen Tiere noch eindrucksvoller sind als für uns, aber wenn so eine Giraffe so richtig ins Laufen kommt, so kann – laut Informationstafel – kaum ein Pferd folgen.

giraffe

Am Giraffengehege entlang ging es dann in Richtung Flamingos („mingos“ in der Sprache meiner Tochter) und Affen. Dabei kommt man unter anderem an einem kleinen Klettergarten für Kinder vorbei, der im aktuellen Tierparkplan noch nicht verzeichnet war.


Den Tierparkplan möchte ich besonders empfehlen. Es sind dort unter anderem auch die Wickelmöglichkeiten verzeichnet sowie alle Spielplätze für das Austoben zwischendurch. Auch kann man so prima vorab planen und für jeden Besuch eine passende, nicht zu lange Route auswählen. Gerade bei den kleineren Kindern bietet sich ein 1-2 Stunden-Besuch an. Dafür dann lieber häufiger kommen!


Die Flamingos haben meiner Tochter natürlich vor allem wegen ihres Gezeters und ihrer unglaublichen Farbe gefallen (Bild ganz oben). Es waren auch so viele, dass sie aus dem Beobachten gar nicht mehr herauskam und darüber fast unser Affen-Ziel vergessen hätte.

Von den Affen habe ich leider keine Fotos gemacht, dafür aber vom Münztrichter vor dem Gehege der Orang-Utans. Ein wirklicher Kindermagnet! Über kleine Rutschen am Rand kann man hier zu Spendenzwecken Münzen in einen Trichter laufen lassen, die sich lange Zeit herumdrehen, bis sie das schwarze Loch in der Mitte endgültig verschluckt. Dagegen waren dieses Mal die Orang-Utans fast langweilig 😉

spielUndSpass

Erwähnen möchte ich zum Schluss noch die Shows und Fütterungen, die ebenfalls im herunterladbaren Tierparkplan verzeichnet sind.
So lässt sich prima eine dieser besonderen Attraktionen zum Mittelpunkt des Besuchs machen. Ich hoffe, wir konnten euch ein paar Ideen für eure Besuche im Zoo mitbringen.

Viel Spaß beim selber Ausprobieren wünscht euch Andreas

ideas4parents - Andi

ideas4parents - Andi

Andi ist der Mann von Gila und Vater der gemeinsamen tollen Tochter (Toto). Gegenseitiges Voneinander-Lernen und gemeinsames Erkunden der Welt und der je eigenen Persönlichkeiten sind für ihn ein wichtiger Bestandteil der gemeinsamen Familienzeit.
ideas4parents - Andi

Author: ideas4parents - Andi

Andi ist der Mann von Gila und Vater der gemeinsamen tollen Tochter (Toto). Gegenseitiges Voneinander-Lernen und gemeinsames Erkunden der Welt und der je eigenen Persönlichkeiten sind für ihn ein wichtiger Bestandteil der gemeinsamen Familienzeit.

2 thoughts on “Tierpark Hellabrunn — immer einen Besuch wert”

  1. Da geb ich dir total recht Andreas, der Tierpark ist immer ne gute Idee. Und die Jahreskarte lohnt sich allemal, wenn man öfter hingehen und alles in Ruhe anschauen mag.
    Ein schöner Tipp. Danke!

    Liebe Grüße Ela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

  • Geschichten einer Familie - unser Brief einer Mama an ihre Tochter: Über Drohen als Methode, Kinder zu begleiten und über den Wunsch, darauf zu verzichten.

#ideas4parents #linkinbio #blogpost #familiengeschichte #brief #starkeeltern #starkekinder #lebenistlernen #lebenmitkindern #familienleben
  • Es lebe die Macke! Hast Du in der Macke Deiner Kinder schon ein verstecktes Talent entdeckt? 
#ideas4parents #linkinbio #Blogarchiv #familie #starkekinder #beziehung #begleitung #familienleben #lebenmitkindern #eltern
  • Warum es sich lohnt, unserem Kind 10 Minuten zu schenken und warum es manchmal trotzdem nicht leicht ist.

#ideas4parents #linkinbio #beziehung #lebenmitkindern #familie #tipps #familienleben #achtsamkeit #eltern #begleitung
  • Kennst Du Hygge? Im Blogarchiv geht es um die Kunst der Dänen, sein Kind liebevoll zu begleiten.

#ideas4parents #linkinbio #hygge #familie #glücklichekinder #tipps #begleitung #elternblogger #lebenmitkindern #familienleben
  • Heute liest Du auf inserem Blog eine Familiengeschichte. Tochter Mira (5) fragt sich, warum Mama eigentlich nicht mehr bei Oma wohnt?

#ideas4parents #linkinbio #familiengeschichte #selbständigkeit #umzug #mira #familienblogger #eltern #familie #lebenmitkindern
  • Ratgeber wollen ihre Erfahrung und ihre Meinung mit uns Eltern teilen. Ich ertappe mich selbst dabei, meinem Kind manchmal ungefragten Rat zu geben. 
Wie gehst Du mit unerwünschten Ratschlägen um? Wie schaffst Du es, Deinem Kind eigene Erfahrungen machen zu lassen?

#ideas4parents #linkinbio #starkekinder #vertrauen #beziehung #eltern #tipps #lebenistlernen #lebenmitkindern #familie
  • Frustration in der Familie zählt dazu. Wie nimmt man die Frustration an und handelt aus einer neuen Perspektive?

#ideas4parents #linkinbio #starkekinder #starkeeltern #tipps #eltern #familie #familienblogger #familienleben #lebenmitkindern
  • Aus dem Blogarchiv: Bist Du auch so perfekt unvollkommen und gehst mit Deinem Kind einen einzigartigen Weg?

#ideas4parents #linkinbio #starkeeltern #perfektunvollkommen #familie #starkekinder #familienleben #lebenmitkindern #lebenmitkind #elternblogger

Folgt uns auf Instagram