Wohnungssuche in München mit Kleinkind: Chancen & Risiken

Wohnungssuche

Zunächst einmal eine ehrliche Entschuldigung bei allen Münchern, die in den letzten Monaten verzweifelt versucht haben, eine Wohnung zu ergattern. Wir waren Zeitgleich auf Jagd – und wir hatten einen unfairen Vorteil. 😉

Spaß an der Wohnungssuche? Komm nach München!

Es hat sich deutschlandweit herumgesprochen, dass bei angeborener Leidenschaft für ausgedehnte Wohnungssuchen ein Umzug nach München zu empfehlen ist. In diesem Fall rate ich euch dringend, eure bisherige Wohnung auf der Stelle zu kündigen. Ihr müsst vor Ort sein, um mitmischen zu können! Mietet euch mit eurer Familie in eines der günstigen Hotels im Zentrum ein. Denn schließlich liegt es in eurem besonderen Interesse, schnell und als Erste vor Ort zu sein, wenn ihr einen Besichtigungstermin erhaltet.

Wohnungsbesichtigungstermine in München sind im Übrigen eine hervorragende Gelegenheit, innerhalb kürzester Zeit viele erste Kontakte zu schließen. Zumindest besteht dafür angesichts der Besucherdichte eine hohe theoretische Chance.

umzug-insiderdads-wohnungssuche-3
Hier dürfte sich der Besucherstrom schön verteilen – aber passt auf, dass ihr nicht die Kinder mit denen von anderen Besuchern vertauscht! Vor allem, wenn es nicht die eigenen sind, kann das ja mal passieren…

Der Trick mit den Kindern

Und – womit wir beim Thema wären – setzt verfügbare Kinder ganz bewusst zu eurem Vorteil bei der Wohnungssuche ein:

  1. Keine eigenen Kinder
    Ihr seid vermutlich reich oder sucht nur eine kleine Wohnung. Falls beides nicht zutreffen sollte: Leiht euch bitte besonders süße und insbesondere brave Kinder aus der näheren Verwandtschaft (eine gewisse Ähnlichkeit zu euch sollte gegeben sein).
    Brav: still bis auf wenige kluge Bemerkungen zum wunderbaren Kinderzimmer, nicht mit Schuhen auf den Teppich des Vormieters herumlaufen, umwerfend lächeln und jeden Keks annehmen!
  2. Keine braven Kinder
    Es ist vermutlich besser, ihr nehmt sie nicht mit oder tauscht sie zeitweise mit braven Kindern aus der der näheren Verwandtschaft aus (vgl. auch 1).
  3. Brave, süße Kinder vorhanden
    Volltreffer! Nach unserer einschlägigen Erfahrung (unser unfairer Vorteil) erhöht das eure Chancen, auf Nummer eins der Mietinteressentenliste zu landen. Natürlich mit einer Vorbedingung: die Wohnungseigentümer können sich grundsätzlich vorstellen, dass auch Kinder in der Wohnung wohnen dürfen. Das schränkt zugegeben den Mietmarkt auf wenige Einzelobjekte ein – aber einen Nachteil gibt es ja immer…

Bitte teilen!

Wenn ihr Familien kennt, die in München eine Wohnung suchen: Teilt bitte diese Tipps. Damit steigern sie Ihre Chancen erheblich – und können vielleicht schneller aus den Hotels ausziehen…
 

Ganz liebe Grüße von eurem Andreas

Bis zum nächsten Mal!

Verwendete Bildquellen:

  1. Wohnungssuche ?!? © GörlitzPhotographie via flickr unter der CreativeCommons Legal Code Lizenz, Attribution 2.0
  2. Gang im Wohnhaus © Yoshi5000 via flickr unter der Creative Commons Legal Code Lizenz, Attribution-NoDerivs 2.0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.