Weihnachtsyoga für den Kopf: 3 Schritte, um die Weihnachtszeit entspannt vorzubereiten

 

Die Weihnachtszeit entspannt vorbereiten

Yoga ist nicht nur eine Methode, um auf den Kopf zu stehen. Yoga ist auch eine Methode, mit der man Ruhe und Stärke wiederherstellen und spüren kann, aufmerksamer und konzentrierter wird und mit der man lernt, die Herausforderungen des alltäglichen Lebens besser zu meistern.

Die Herausforderung

Weihnachten steht vor der Tür und du hast weder die Stimmung noch die Zeit dafür, dich auf Weihnachten vorzubereiten. Vielleicht reagierst du deshalb oft über, ohne dass du es eigentlich willst. Die Frage ist: Wie können ausgebuchte Familien Weihnachten so gestalten, dass es doch noch ein frohes und entspanntes Fest wird?

Wir nehmen uns das Yogaprinzip „Einfachheit“ vor und klären in 3 Schritten, wie Weihnachten ein frohes und entspanntes Fest wird.


1

Unterwegs mit Kindern: 3 Survival Tipps + 3×6 Spiele für Auto/Zug/Flugzeug (Podcast)

 
Mit Kindern reisen kann manchmal eine echte Herausforderung sein. Heute besprechen wir in unserem Podcast 3 starke Survival Tipps für unterwegs. Und damit es auch garantiert nicht langweilig wird, zeigen wir euch zusätzlich 3×6 lustige Spiele für das Auto, den Zug und das Flugzeug.

Viel Spaß beim anhören 🙂

7 Ideen für mehr Achtsamkeit im Alltag mit Kindern (Podcast)

 
Heute behandeln wir das Thema Achtsamkeit. In unserem Podcast zeigen wir euch 7 Ideen für mehr Achtsamkeit im Alltag mit Kindern. Und wir geben euch Tipps, wie ihr dem Stress endlich  ein Ende bereitet.

Viel Spaß beim anhören 🙂

 

Nachhaltigkeit beim Einkauf – Zero Waste Supermärkte

Nachhaltigkeit ist bei uns im ideas4parents-Team immer wieder ein wichtiges Thema. Schließlich sind ja vor allem unsere Kleinen davon betroffen, denn sie müssen in der Welt leben, die wir Erwachsenen ihnen hinterlassen. Und wir wollen ihnen doch eine schöne Welt hinterlassen und möglichst keine riesen Müllberge, um die sie sich später kümmern müssen. Deshalb haben wir euch auch bereits das Buch „Dein Weg zur Nachhaltigkeit“ in diesem Artikel (Link) vorgestellt. Und vielleicht habt ihr auch schon die eine oder andere Upcycling Idee bei uns entdeckt. (Wenn nicht dann schaut doch mal hier, oder hier)

Heute wollen wir euch noch etwas ans Herz legen. Nämlich verpackungsfreie Supermärkte! Ja, richtig gehört. So etwas gibt es tatsächlich! Supermärkte, die neue Wege gehen und so gut wie möglich auf Plastik verzichten. Wenn man hier einkaufen gehen möchte, dann bringt man ganz einfach seine eigenen Verpackungen mit. Das können Schraubgläser sein, Brotzeitdosen, Stoffsäckchen, oder was auch immer ihr so daheim habt. Und dann füllt ihr alles, was ihr kaufen möchtet,  ganz einfach darin ab.

ideas4parents-zero-waste-supermarkt-umwelt

Der OHNE – Supermarkt in München

Zero Waste Supermärkte gibt es in mehreren Städten. Wir waren bei uns in München im „OHNE“ Supermarkt zu Besuch und haben uns dort ein wenig umgesehen. Die Ladeneinrichtung haben die Besitzer selbst entworfen und sogar die Lebensmittelspender wurden von einem Teammitglied entwickelt. Diese sind natürlich plastikfrei und bestehen aus nachhaltigen Materialien. Außerdem kooperiert das Team mit foodsharing und für das Bistro des Ladens wird eine Verwertungsküche betrieben.

Einkaufen ohne Verpackungen – kein Problem!

Der Einkauf beim OHNE Supermarkt ist denkbar einfach. Zuerst werden die mitgebrachten Behälter gewogen, das Gewicht auf der Unterseite notiert und dann kann es auch schon losgehen. Man füllt einfach genau die Menge ab, die man auch wirklich braucht. Ziemlich praktisch, oder? Wir finden das klasse! Endlich kann man selbst bestimmen, wie viel man von einem bestimmten Produkt haben möchte. Nachdem man alle Einkäufe beisammen hat, werden die Behältnisse an der Kasse gewogen und das Leergewicht abgezogen. Fertig!

ideas4parents-zero-waste-supermarkt-umwelt

Auch spontan Einkäufe sind möglich!

Wer einmal spontan einkaufen will und keine Behälter dabei hat, der kann sich im OHNE Supermarkt einfach welche kaufen. Auch leihen ist eine Option. Beim Sortiment des Zero Waste Supermarkts wurden wir ebenfalls nicht enttäuscht. Hier gibt es frisches Brot und duftende Backwaren, gesundes Obst und Gemüse, trockene Lebensmittel wie Cerealien und vieles mehr. Und natürlich alles in Bio und so regional wie möglich. Auch das Bistro ist sehr zu empfehlen.

ideas4parents-zero-waste-supermarkt-umwelt

Was bedeutet Nachhaltigkeit für dich?

Wir finden es wichtig, auf das Thema Nachhaltigkeit aufmerksam zu machen und wünschen uns, dass sich immer mehr Menschen damit auch in ihrem Alltag auseinandersetzen. In unserem letzten Artikel (Link) findet ihr ein paar Tipps, mit denen ihr eure Müllproduktion einschränken könnt und damit vor allem euren Kindern etwas Gutes tut. Ob Ernährung, Kleidung oder Verpackungen – jeder kann dort anfangen, wo es ihm am leichtesten fällt. Jeder von uns kann dazu beitragen, die Erde zu einem besseren Ort zu machen. Und das ist oft gar nicht so schwer, wie man denkt. Zero Waste Supermärkte sind auf jeden Fall ein großer Schritt in die richtige Richtung.

Was bedeutet Nachhaltigkeit für dich? Was tust du im Alltag, um Müll zu reduzieren und der Umwelt etwas Gutes zu tun? Hast du vielleicht noch ein paar Tipps, die du teilen möchtest? Erzähle uns doch gerne davon in den Kommentaren 🙂 

Das Geheimnis eines entspannten Familienurlaubs

Ein Urlaub mit Sand unter den Füßen, Dünen, Wind und Meer, unsere Familie entspannt. Braucht eine Familie wirklich Daueranimation im Urlaub? Einen Urlaub mit Kinderattraktionen haben wir einmal in Mallorca erfahren. Dennoch ist Animation unserer Erfahrung nach nicht notwendig, um einen schönen Urlaub mit allen Sinnen zu erleben.
ideas4parents-entspannter-familienurlaub

Unser Flug von München nach Amsterdam

Kurz nach dem Start unseres Flugzeuges ruft die Tochter aufgeregt durch das ganze Flugzeug: Ui, es kribbelt schon! Ohrendruck nimmt sie kaum wahr, der Bauch der Tochter vibriert vor Freude. Die tolle Tochter, kurz Toto, liebt es zu fliegen, im Gegensatz zu mir. Während ich mich am Gang lieber in eine andere Welt träume und mich schon beim Start auf die Landung freue, schaut die Tochter entzückt zum Fenster raus.

Glampen in Rockanje, Südholland: Campen mit kleinem Glamour

ideas4parents-entspannter-familienurlaub
Nur das Probezelten im Garten vor dem Urlaub war ihr zu abenteuerlich. Sie konnte zwei Stunden lang nicht einschlafen und wachte immer wieder mehr oder weniger laut auf. Dieses Abenteuer wollten wir im nicht erleben, damit wir nach dem Urlaub nicht alle urlaubsreif sind. Deswegen haben wir uns für Glampen in einem Ferienpark in Rockanje in Südholland entschieden: eine Zelthütte mit vertrauten Reissverschlussgeräuschen aus der Jugend zum Öffnen und Schließen des Zeltes, mit Bett, kleiner Kochnische und einer Kaffeemaschine! Kaffee ist meine Droge in Holland 😉 Wer es etwas luxuriöser mag, kann auch Häuschen mit Türen buchen, muss allerdings auf das Reissverschlussgeräusch verzichten. 😉
ideas4parents-entspannter-familienurlaub
Die Tochter geht über die Holzterrasse auf die Wiese und schaut den Nachbarskindern in der Zelthütte gegenüber interessiert zu. In der Vorsaison ist es in Holland ziemlich ruhig. Wer mehr Anschluss zu anderen Familien möchte und auch Animationsprogramm, sollte in der Hauptsaison zum glampen gehen. Wir entspannen uns in dieser Ruhe allerdings so, dass wir bei einem Gefühlssturm von Toto gelassen bleiben können. Ich will dieses Urlaubsgefühl mit nach Hause nehmen!

Familienurlaub mit Meer, Wind, Sonne, Regen…

ideas4parents-entspannter-familienurlaub
Was brauchst Du oder Kind mehr? Andreas und ich wechseln uns ab mit kleinen Ausflügen ins Strandcafé oder mit Spaziergängen am Strand oder in den Dünen. Dazwischen bauen wir mit der Tochter Burgen und Meeresschildkröten, graben die Füße im Sand ein und hören dem Meer zu.
ideas4parents-entspannter-familienurlaub
Der Mix aus Sonne, Wolken und Regen schafft eine spannende Atmosphäre am Strand und wir sind bei fast jedem Wetter dabei. Barfuß im Sand sein macht auch bei Regen Spaß. Wer glampt, kann schließlich vermatscht nach Hause kommen 😉
ideas4parents-entspannter-familienurlaub
Wer mal keine Lust auf Strand hat, besucht den Spielplatz im Ferienpark mit dem sehr beliebten Riesentrampolin oder macht Sport nur zum Spaß, wie Fußball oder Basketball.
ideas4parents-entspannter-familienurlaub

Essen gehen und Kochen

Wir kochen selbst und genießen es, die Zeit selbst zu bestimmen und an keine Uhrzeit in einem Hotel gebunden zu sein. Wer keine Lust auf Kochen hat, besucht das Restaurant im Park oder in der Umgebung oder grillt mit den Nachbarn.
ideas4parents-entspannter-familienurlaub
Typisch niederländische Küche haben wir nicht ausprobiert. Das liegt daran, dass wir vor allem selbst gekocht haben und sich auch zuhause auf unseren Tellern alle Kulturen vereinen. Wer etwas landestypisches essen mag, isst Gouda, Matjes oder Stammpott (Gemüseeintopf mit Wurst oder Rindfleisch). Kinderessen, wie Pizza, Pommes oder Nudeln gibt es natürlich wie überall in Europa. Wer vegan isst, findet etwas beim Thailänder oder in anderen asiatischen Restaurants, z. B. Gerichte mit Tofu, Erdnuss- oder Cashewsauce.

Ausflug nach Rotterdam, Den Haag und nach Amsterdam

ideas4parents-entspannter-familienurlaub
Unsere Städteausflüge haben wir an einem halben bis ganzen Tag gemacht. Unser Ziel war, in den Rhythmus, in die Geräusche und in die Eindrücke der Städte einzutauchen: Achtsamkeit pur 🙂 In Rotterdam mischen sich alte Gebäude mit neuer Architektur. Den Haag wirkt geschäftig und lebendig mit vielen Institutionen. Amsterdam strahlt mit seinen vielen Besuchern sehr viel Energie aus. Die Wasserkanäle, die sich durch die Stadt ziehen, schaffen eine schöne Sommeratmosphäre. Kinder mögen es, die vielen Schiffe vorbeifahren zu sehen oder vielleicht sogar selbst bei einem mitzufahren. Empfehlen können wir die Hafenfahrt in Rotterdam. Eine Schifffahrt bei wechselndem Wetter mit vielen großen Schiffen und großem Hafen ist für fast alle Kinder spannend. Fahrzeugfans werden die Fahrt lieben.

ideas4parents-entspannter-familienurlaub
So düster war es nicht die ganze Fahrt!

Der Tochter ist es gleich, ob sie in Amsterdam oder in Den Haag durch die Straßen läuft. Solange es gute Stimmung gibt und sie in den Tagesablauf der Erwachsenenwelt eingebunden wird (Ticketkauf, Tickets scannen, Metrotüren öffnen…). Städte mit vielen Fahrrädern und breiten Fahrradwegen schließe ich schnell ins Herz. In Amsterdam sind Andreas und ich am Abend getrennt und abwechselnd durch die Straßen gezogen. Das Bett im Hotel, unsere einzige Nacht außerhalb der Zelthütte, war für uns alle zusammen etwas zu klein 😉

Was nehme ich vom Urlaub mit in meinen Alltag?

ideas4parents-entspannter-familienurlaub
Ich liebe das Meeresgeräusch. Obwohl ich schwimmbescheiden bin, mag ich es, nahe am Wasser zu sein. Wenn ich nach unserem nächsten Spielplatzbesuch mal wieder Sand unter den Füßen knirschen höre, und der Sand sich überall in der Wohnung verteilt, hole ich mir eine Muschel, halte sie an mein Ohr und höre mit ein bisschen Phantasie das Meer rauschen 😉
Wohin fahrt ihr gerne in den Urlaub? Gelingt es euch, das gelassene Gefühl im Urlaub ein wenig in den Alltag zu übertragen? Verratet uns doch wie!
Eure Gila vom i4p Team
PS.: Hier schwärmt unsere Romy von Caorle an der Adria. Zusammen mit ihrem Mann und ihren zwei Jungs hat sie dort einen malerischen Urlaub in Bella Italia verbracht.

ideas4parents Adventskalender – Türchen #18: Fantasiereise – Hinter dem Wald

Heute laden wir wieder zu einer Fantasiereise ein.

Liebe Kinder,

wenn ihr bei einer der letzten Fantasiereisen dabei wart, habt ihr vielleicht schon einen Platz für euch gefunden, wo ihr die Geschichte hören mögt. Falls nicht, sucht euch einen aus, wo ihr euch hinsetzen oder hinlegen wollt. Bereit? Es geht los.
Foto Baum für die Fantasiereise

Fantasiereise „Hinter dem Wald“

Du gehst durch einen dichten dunkelgrünen Wald. Die Nadelbäume sind immer grün. Du streichst an den Zweigen entlang und spürst ziemlich weiche Nadeln, die sich leicht biegen. Da drüben sind die Nadeln spitzer und starr. (Sprechpause)
Ein Baumstamm liegt quer auf der Erde. Du steigst auf den Baumstamm, breitest Deine Arme aus und balancierst darüber. (Sprechpause)
Du riechst den Duft von den Tannen. Die Luft ist kalt. Du gehst weiter und kletterst auf einen Baum. Was siehst Du dort oben? (Sprechpause)
Oder hörst Du etwas? (Sprechpause)
In der Ferne siehst Du einen Hügel. Dort steht eine Burg.
Du kommst aus dem Wald heraus und steigst den Hügel hinauf. Wie sieht Deine Burg aus? Wie viele Türme hat sie? (Sprechpause)
Foto Burg für die Fantasiereise
Du gehst durch das Burgtor und stehst mitten in einem großen Saal mit einem großen Tisch. Auf dem Tisch findest Du viele leckere Sachen, welche Du gerne isst und trinkst. (Sprechpause)
Du möchtest die Burg erkunden. Wenn Du jemanden mitnehmen willst, nimm ihn mit, um Dich umzuschauen. Eine Schwester, einen Bruder, einen Freund, eine Freundin, Deine Eltern, allein, wie Du willst. Was ist denn dort in der Ecke? (Sprechpause)
Du gehst weiter nach oben. In einem Raum steht ein riesiger Kleiderschrank. Du möchtest Dich verkleiden. Was findest Du im Schrank? (Sprechpause)
Bist Du ein Ritter in einer Rüstung, eine Burgherrin mit langem Kleid oder findest Du ein ganz anderes Kostüm? Brauchst Du noch etwas für Deine Verkleidung? (Sprechpause)
Foto Verkleidung für die Fantasiereise
Ein Schutzschild, Gold, einen Hut oder was brauchst Du? (Sprechpause)
Jetzt möchtest Du noch von oben die Stadt sehen. Deshalb steigst du viele Stufen in einem Burgturm hoch. Sobald du ganz oben angekommen bist, siehst Du alles ganz klein, fast wie auf dem Dach eines Hochhauses oder wie in einem Flugzeug. Viele Felder, die Du siehst, sind schneeweiß. Auch die Kirchturmspitze ist voller kleiner weißer Sternchen. (Sprechpause)
Es wird Zeit für Deine Heimreise. Du gehst die Treppe nach unten, verlässt die Burg, steigst den Hügel hinab und gehst durch den Wald, bis du wieder dort ankommst, wo Du vorher losgegangen bist.

Schön, dass Du die Geschichte mitgespielt hast!

Dies war nun schon die letzte Fantasiereise in unserem Adventskalender.
Wir wünschen euch frohe Weihnachten, denn bald ist es soweit!
(kleine Anmerkung: Die Adventszeit lädt uns Alle dazu ein, die kleinen Dinge aufmerksamer zu sehen, zu hören, zu riechen, zu schmecken und zu spüren, zuhause, auf dem Weihnachtsmarkt oder wo ihr eben gerade seid.)
 
Merken